Zucht

Der kleine Münsterländer ist ein echter allrounder unter den Vorstehhunden. Jeder Züchter versucht bei der Verpaarung, die bestmöglche Konstellation herzustellen um die Ergebnisse seines Zwingers kontinuierlich zu verbessern. Das Prorgram Dogbase erlaubt eine vielzahl von Paarungsmöglichkeiten und wird zur Unterstützung von verantwortungsbewusten Züchtern verwendet. Zuchtwerte können so auf bestimmte Eigenschaften abgestimmt werden. Dadurch bringt der kleine Münsterländer auch alle Anlagen mit, die auf den jeweiligen Prüfungen, von einem guten Jagdhund erwartet werden. Seine Passion im Wasser und im Feld, sind oft überdurchschnittlich. Auch auf der Schweißfährte, ist er unter der richtigen Führung zu herausragenden Leistungen fähig. Es wird bei der Zucht großen Wert auf den Laut der Hunde gelegt. Die Hunde sollten mindestens Sichtlaut sein, möglichst aber Spurlaut, damit der Führer weiß wo sein Hund ist. Aus eigener Erfahrung und Erlebnissen auf der Jagd mit anderen kleinen Münsterländern, ist der KLM ein ausgezeichneter Schwarzwildjäger. Er ist im Stande Schwarzwild zu binden und zu packen, wenn es nicht zu stark ist. Dabei geht er mit Verstand an die sauen. Aus diesem Grund, gehört der kleine Münsterländer in passionierte Jägerhände. Ich bitte die Besucher meiner Homepage um Verständnis, dass ich meine Hunde nur an Jäger abgebe, die dem Hund ausreichende Jagdmöglichkeit bieten können. Der seinen Hund mindestens auf der Verbandsjugendprüfung VJP,  auf der Herbstzuchtprüfung HZP führen wird und nach Möglichkeit auch eine Verbandsgebrauchsprüfung VGP anstreben wird. Selbstverständlich soll der Hund auch auf einer Zuchtschau des Verbands präsentiert werden.